Was sind die verschiedenen Arten von Smartwatches?

Es gibt zwei allgemeine Arten von Smartwatches. Einerseits haben wir Allzweck-Smartwatches wie Wear OS- und Watch OS-Geräte. Diese Uhren sind stark von Smartphones abhängig und sollen ein Unterstützungsgerät für Ihr Telefon sein. eine Verlängerung, die Sie am Handgelenk tragen.

Auf der anderen Seite haben wir Nischengeräte, die für bestimmte besteeinkaufsfuhrer.de Zwecke gedacht sind und irgendwo zwischen einem Fitness-Tracker wie dem Fitbit und einer normalen Smartwatch stehen.

Wanderuhren sind ein gutes Beispiel. Sie sind für längere Reisen in abgelegenen Gebieten gedacht und bieten beispielsweise Wettervorhersage, Nachverfolgung grundlegender Vitalwerte, GPS und eine hervorragende Akkulaufzeit. Sie sind außerdem in der Regel langlebig und äußerst widerstandsfähig gegen Staub, Wasser, Tropfen und starke Vibrationen.

Taucheruhren sind ein weiteres Beispiel. Normalerweise können Sie Ihren Regler der ersten Stufe über Bluetooth mit Ihrer Taucheruhr verbinden. Geräte wie der Descent MK1 von Garmin bieten Ihnen unter anderem Indikatoren für Temperatur, verbleibende Zeit und Tiefe.

Wir haben sogar einen Nischenmarkt für fliegende Uhren wie die D2 Delta PX von Garmin. Es bietet ein Logbuch, eine bewegliche Karte mit GPS und einen Pulsox am Handgelenk.

Was sollten Sie beim Kauf einer Smartwatch beachten?

Natürlich gibt es bei Smartwatches einige interessante Mängel. Einige von ihnen verfügen über ein schwer zu verwendendes Ladegerät, während andere nur mit einem bestimmten Satz mobiler Geräte gekoppelt werden. Worauf Sie beim Smartwatch-Einkauf achten sollten, hängt weitgehend von Ihren Interessen ab. Hier sind einige Dinge, über die Sie beim Einkaufen nachdenken können:

  • Kompatibilität –  Die Smartwatch sollte mit Ihrem Smartphone oder dem Gerät kompatibel sein, mit dem Sie sie koppeln möchten.
  • Komfort –  Die Smartwatch sollte sich am Handgelenk angenehm anfühlen. Die meisten Modelle sind heute rund, mit Ausnahme der Apple Watch und anderer ähnlicher Modelle. Smartwatches werden von Tag zu Tag schlanker und leichter. Es gibt jedoch immer noch das seltsame große und klobige Smartphone, das niemand tragen möchte.
  • Akkulaufzeit –  Eine gute Uhr sollte bei regelmäßigem Gebrauch mindestens einen Tag lang verwendet werden, abhängig von der Raffinesse der Technologie in der Uhr. Einige von ihnen gehen sogar wochenlang, obwohl die Technologie bei diesen Smartwatches notwendigerweise einfacher ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *